Neue Nutzenszenarien für einen erfolgreichen Wandel
  • Unternehmen​ (Startup, Mittelstand, Industrie)​

  • Branchenverbände

bis zu 20 Teilnehmer

13.10.2020, 14:00-15:30

Grundlage dieser Werkstatt ist das Thema Digitalisierung, welches für vielschichtige Veränderungen steht, deren Aus-wirkungen in weiten Teilen noch unbekannt sind. Um in Zukunft jedoch erfolgreich zu sein, ist es erforderlich, das Unbekannte zu betreten. Dabei jemanden zu fragen, der sich auskennt, ist in der Regel eine zielführende Vorgehensweise, die sich in der Vergangenheit vielfach bei der Lösung von herausfordernden Problemstellungen bewährt hat. Doch wie ist die Vorgehensweise, wenn es diesen „Jemand“ (noch) nicht gibt? Für Unternehmen eine herausfordernde Situation mit der Chance, bisher (noch) unbekanntes wirtschaftliches Potenzial zu erschließen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Ziele:
  • Einblicke schaffen zur Entwicklung neuer Nutzenszenarien​

  • Offener Austausch über Fragen und Erfahrungen zu Wertschöpfungsmodellen

Zielgruppe:
Max. Teilnehmer:
Termin:
  • Vorstellung der Methodik Challenge und Micro Testbed​

  • Entwicklung neuer Nutzenszenarien in Ökosystemen im Kontext von Digitalisierung und Vernetzung​

  • Fragen und Antworten

Kerninhalte:
Experten
  • Grey LinkedIn Icon

Daniel Werth

Ferdinand-Steinbeis-Institut

  • Grey LinkedIn Icon

Heiner Lasi

Ferdinand-Steinbeis-Institut

 
Resilienz von Lieferketten durch Plattformökonomie
  • Supply Chain Manager​

  • Fach und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf und Qualität

bis zu 25 Teilnehmer

Nov./Dez. 2020

Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten stören das Vertrauen in etablierte Lieferketten. Diese Werkstatt thematisiert, wie Plattformen beim Suchen und Finden von Alternativen und zur Abwicklung von Transaktionen zur Resilienz beitragen können.  

Kerninhalte:
  • Welchen Beitrag können Plattformen zur Steigerung der Resilienz in Lieferketten bieten, bzgl. ​

    • präventives Risikomanagement?​

    • Nachhaltigkeit und Compliance?​

    • Lieferantenmanagement mit dem Fokus auf Sourcing?​

  • Theorie-Inputs und Praxisberichte von namhaften Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, aus Anwender- und Anbieter-Perspektive​

  • Interaktiver Workshop “Plattform-Konzepte als Teil der Supply Chain Management Strategie”​

    • Was sind passende Probleme und Aufgabenstellungen?​

    • Welche Erwartungen, Fragen und Bedenken gibt es?​

    • Erfahrungsaustausch zu Do’s and Don’ts”

Ziele:
  • Informieren und Verständnis schaffen zu Mechanismen und Benefits der Plattformökonomie​

  • Stärken der Beurteilungskompetenz bzgl. Plattform-Strategien​

  • Offener Austausch über Fragen und Erfahrungen zu Plattformansätzen im Supply Chain-Umfeld

Zielgruppe:
Max. Teilnehmer:
Termin:
Expertinnen
  • Grey LinkedIn Icon

Lilian Matischok

Expertin für „Digitale Transformation“ & „Industrielle Plattformökonomie“ der Arbeitsgruppe Digitale Geschäftsmodelle der Plattform Industrie 4.0

  • Grey LinkedIn Icon

Anja Wilde

mm1

 
Dienstleistungen für IoT-Plattformen aufbereiten
  • Anbieter von industriellen Dienstleistungen bzw. produktbegleitenden Dienstleistungen​

  • Fach- und Führungskräfte aus Service, Business Development, Marketing und Vertrieb

bis zu 50 Teilnehmer

Termin:

28.01.21, 16:00-17:00

Im Bereich industrieller Dienstleistungen spielen Plattformen eine zunehmend größere Rolle. In diesem Einblick erklären die Referenten, wie auch kleine und mittlere Unternehmen von diesem Trend profitieren können und sich ihre Dienstleistungen fit für das Angebot über IoT-Plattformen machen lassen.

Kerninhalte:
  • Revolutionieren Plattformen das Servicegeschäft?​

  • Plattformen für industrielle Dienstleistungen – Begriffsklärung und Beispiele​

  • Aufbereitung industrieller Dienstleistungen für Plattformen​

  • Kooperation und Alternativen der Softwareintegration​

  • Praxisbeispiel Insekten-Cloud – ein kooperativer IoT-Service

Ziele:
  • Die Teilnehmenden lernen die Bedeutung von Plattformen für industrielle Dienstleistungen einzuschätzen​

  • Es wird eine Methodik vorgestellt, wie sich eigene Services „platform ready“ machen lassen

Zielgruppe:
Max. Teilnehmer:
Experten
  • Grey LinkedIn Icon

Thomas Meiren

Fraunhofer IAO

  • Grey LinkedIn Icon

Damian Kutzias

Fraunhofer IAO

 

© 2020 by die genannten Organisatoren